Wir sind we-creative!

Unser Team

Evi Welsch


 
Schreib mir!

COACHING

Mein musikalischer Weg beginnt bereits mit 4 Jahren. Musikalische Früherziehung, Flötenunterricht sowie Unterricht für Liederharfe folgen schnell aufeinander. Mit elf Jahren steige ich auf Konzertharfe um, bereits den Traum im Kopf, Musik studieren zu wollen. Klavierunterricht, sowie eine fundierte Ausbildung in Musiktheorie lassen nicht lange auf sich warten. Mit 17 Jahren beginne ich ein Musikgrundstudium am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg für Konzertharfe & Klavier, begleitet von Chorprojekten. Nach dem Musikgrundstudium schlage ich vorerst einen pädagogischen Weg ein und beginne mich zeitgleich intensiv mit der Gitarre zu beschäftigen, mache erste Erfahrungen im Sologesang. Nach Abschluss des pädagogischen Studiums widme ich mich voll und ganz meiner Familie, engagiere mich aber fortlaufend in musikalischen sowie künstlerischen Projekten.
 
Es folgen weitere Jahre der Berufstätigkeit als Pädagogin, sowie eine weitere Neuorientierung im musikalischen Bereich. Intensive Arbeit an Gitarre und Gesang sowie eine Ausbildung zum Vocalcoach und zur Gitarrenlehrerin führen zum Ausstieg aus dem Berufsleben und in die Freiberuflichkeit.
 
Ab Januar 2013: privater Gesangs- und Gitarrenunterricht für die Landkreise Weilheim- Schongau, Landsberg und Starnberg.
 
Ab September 2014: Gitarrenkurse an der Montessori Schule Peißenberg im Rahmen der offenen Ganztagsschule
 
Seit Januar 2018: Coaching für Einzelkünstler und Bands bei we-creative, Music-Industry Agency
 
Ab April 2018: Musikpunkt Peißenberg, Gesangsunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene/Bereich Rock, Pop, Blues, Indie, Singer-Songwriter, Jazz und Weltmusik, sowie Gitarrenunterricht, Westerngitarre für Anfänger und Fortgeschrittene/Bereich Rock, Pop und klassische Gitarre für Anfänger.
 
Desweiteren arbeite ich seit 2017 im Rahmen des Projektes Zuhause - Kindern ohne Heimat eine Stimme geben mit dem Produzenten Goar Biesenkamp/Unicade Music (Mambo No 5) zusammen.
 
Für ein weiteres Projekt, Rock against Rape, initiiert von Ali Khan und gesponsert von Swift Alarm, laufen seit Ende 2017 die Planungen und ich freue mich, mich hier ebenfalls als Künstlerin und Coach engagieren zu können.
 
Aktuell bin ich als Solokünstlerin EMAIRA unterwegs (2018 beginnt die Produktion
meines erstes Albums) sowie als Sängerin von der Formation Bluesrock Department engagiert.
 
Lehrkräfte/Coaches/Professoren, u. a.:
Irmgard Fröschl (Klavier)
Gudrun Haag (Konzertharfe)
Maximilian Pissarski (Westerngitarre/E-Gitarre)
Jasna Schmuck (Gesang/Ausbildung zur Gesangslehrerin)
 
Aktuelle Demos von mir:

Das Cover "Lady Luck" von Nimmo Brothers entstand in Zusammenarbeit mit BLUESROCK DEPARTMENT.
Die technische Umsetzung verdanken wir Lukas Welsch.
 

Zusammen mit dem Musiker & Sänger Daniel Aubeck enstand das Cover von den Rolling Stones in einem kleinen gemütlichen Homestudio.
 
 

Lukas Welsch


 
Schreib mir!

STUDIO / SOUND ENGINEERING


Als ich 14 Jahre alt war besorgte ich mir das Programm FL Studio und machte mich mit der Oberfläche der DAW vertraut. Damals hatte ich keine Ahnung, was der Unterschied zwischen einem Sampler und einem Synthesizer ist, wozu man einen Kompressor verwendet, oder warum nichts so funktionierte, wie ich es mir vorstellte. Schnell packte mich jedoch der Ehrgeiz und ich lernte mithilfe von Tutorial Videos auf YouTube, wie ich mit dem Programm umzugehen habe und wie ich Dinge nach meinen Vorstellungen klingen lassen kann. Über mehrere Jahre nutzte ich FL Studio für jegliche Bearbeitung, die ich an Audiomaterial zu machen hatte.

Durch den Start meines Music Technology Specialist Studiums an der DeutschePOP Akademie im Frühjahr 2016 konnte ich mich endlich mit Gleichgesinnten austauschen und sowohl von den Dozenten, als auch von den Studenten lernen. Meine Bemühungen und mein Enthusiasmus in allen sechs Grundkursen des Bachelor Studiums wurden mit vier Diploma in den Bereichen Audioproduzent (94.7%), Audio Designer (94.1%), Audio Engineer (91.6%) und Music Designer (96.5%) belohnt.

Mit Hilfe von Kommilitonen und Dozenten plante ich den Bau meines eigenen Studios und kurz nach dem Ende des Grundstudiums begannen die Umbauarbeiten. Zur selben Zeit wechselte ich von FL Studio auf Logic Pro X.

Mein Studio ist optimiert für eine hybride Arbeitsweise aus Digital und Analog, was meine generelle Arbeitsweise in Studiosituationen wiederspiegelt. Ich nutze Analoge Geräte hauptsächlich, weil sie der Aufnahme einen einmaligen Fingerabdruck verleihen und in Kombination mit der digitalen Einfachheit einer DAW den perfekten Workflow für mich ergibt und mir ermöglicht, das Beste aus dem Mix zu machen.

Momentan bin ich an der University of West London immatrikuliert und strebe meinen Bachelor Abschluss an.
 
Produziert, gemixt und gemastert von mir:


 
 

Johannes Welsch



 
Schreib mir!

PUBLISHING / MANAGEMENT

Musik faszinierte mich von klein auf: Woher kommt die Musik? Wer kommt auf die Text-Ideen? Warum vergöttern Menschen Musiker?

Je älter ich wurde, desto spezifischer und technischer wurden die Fragen: Wie kommt die Musik in den Radio? Wer bezahlt die Aufnahmen? Was macht die GEMA?

So wurde schnell klar, dass ich kein Instrument lernen würde. Ich wollte die technische Seite dieser Branche erleben und mich um Abläufe, Aufbauten und Finanzen kümmern.

Seit einigen Jahren bewege ich mich jetzt in der Musikbranche und stelle fest, dass viele Musiker sich in diesen Fragen voll und ganz auf ihr Management, auf Booker, Labels und Verlage verlassen. Dadurch kommt es oft zu Missverständnissen und Fallstricken. Manchmal ist man frustriert, weil man sich in der Zusammenarbeit mit der organisatorischen/ wirtschaftlichen Seite der Branche nicht richtig geeinigt hat, oder wichtige Punkte nicht angesprochen wurden. Ich möchte mit meiner Arbeit den Künstlern auf möglichst einfache Weise einen groben Überblick über die Branche verschaffen und ihnen bei Fragen jeglicher Art zur Seite stehen.

Um Künstlern eine möglichst umfangreiche Unterstützung zu sein, greife ich oft auf meine Erfahrung im Bereich Veranstaltungstechnik, Gastronomie und Eventmanagement zurück. Mein Fachwissen über Marketing und Management ziehe ich vor allem aus der Ausbildung an der deutschen Pop Akademie in München und dem Bachelor-Studium an der „University of West London“ (BA Music Management).

Aus der Zusammenarbeit mit Goar Biesenkamp (Produzent von z.B. Mambo No. 5) nehme ich zusätzlich viel Wissen über Gefahren und Probleme im Business mit.